10. Dezember 2019

Privatamateure machen Usertreffen aus Geilheit

Privatamateuren haftet immer ein gewisses Anfängerpotenzial an, welches sehr viele Männer gerade interessant finden. Im Gegensatz zu professionellen Pornodarstellerinnen, ist weniger Distanz vorhanden und man erinnert sich eher an das hübsche Mädel von Nebenan was da grade fickt und sich aus purer Geilheit dabei filmt. Amateure sind Pornodarsteller zum Anfassen, zum Ausprobieren und kennenlernen. Sie pflegen engen Kontakt zu ihren Fans, Usern und Drehpartnern und sind eben nicht unnahbar.

Auf Sexmessen geben sie sich offen, privat und kumpelhaft. Darum ist es nicht verwunderlich, dass sich Sexamateure keine professionellen Sexdarsteller nach Hause holen um ihre Sexclips zu drehen, sondern eben auch Amateure bzw. echte Zuschauer, User und Fans wie Du und Ich. Kling geil? Ist es auch… Lies weiter

Auf Usertreffen und Userdates kostenlos Pornostars ficken

Besonders aktive und fleißige, weibliche Amateure brauchen regelmäßig neue Inhalte in Form von Fotos und vor allem Videos um ihre Fans bei der Stange zu halten. Hierbei wäre es aber langweilig immer ein und denselben Mann zu nehmen. Das fällt auf Dauer auf und ist öde. Auch ein Pool von Männern, sagen wir 3 wird mit der Zeit langweilig. Aus diesem Grund und um möglichst authentisch und real zu wirken, wurden Userdates ins Leben gerufen, auf denen live echte Fans gefickt werden. Die Seite Userfick.com hat sich dem Thema Usertreffen angenommen und zeigt die mittlerweile große Vielfalt an Amateursternchen, die sich von Usern durchficken lassen. Hier findet man Kontakte für Userficks und Möglichkeiten sich auf Wartelisten für Sexdrehs oder User-Gangbangs setzen zu lassen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Immer neue und fremde Schwänze
  • Authentizität durch Verkehr mit echten Zuschauern
  • Die Echtheit des Ganzen macht es erst zu einem echten Amateurstreifen
  • User fühlen sich mitgenommen und haben die Option ihren Star mal selber besteigen zu dürfen
  • Amateure bekommen eine enge Kundenbindung

Im Grunde kann jeder User, der bisher nur seine Traumfrau vor der Webcam oder in einem Privatporno gesehen hat, real bumsen und das völlig kostenlos, denn das Bildmaterial tritt er ja ab. Im Grunde zahlt er mit seinen Naturalien, dafür dass er das Girl ficken kann. Ein guter Deal, denn wo sonst kann man so heiße Weiber völlig umsonst ficken?

Und das ganze wird noch unglaublicher wenn man sich die aktuellen Events einmal anschaut. Da geht es nicht mehr darum einfach nur einen User zu hause zu besuchen und ihm einen zu blasen. Mittlerweile gibt es sogar User-Gangbangs, Massenbesamungen und Anpiss-Events bei denen 10-20 User nacheinander ein Amateurgirl in allen Stellungen und in alle Löcher ficken können.